Teamvorstellung, Teil 8: der Schreiberling

Patze

Fünf unserer Fahrer kennt Ihr jetzt schon. Fehlt nur noch einer! Und zwar der, der hier die ganzen Texte schreibt – also ich… 😉
Mangels Bereitschaft der Teamkameraden, selbst mal in die Tasten zu hauen, muss ich mich jetzt sogar selber vorstellen. Dabei hätten sie die einmalige Chance gehabt, mal so richtig und hochoffiziell vom Leder zu ziehen. Pech gehabt – Chance verpasst…
Da es aber irgendwie schizo ist, von sich selbst in der dritten Person zu schreiben, bleib‘ ich direkt in der Ich-Perspektive. Mein Name ist Patrick – die meisten nennen mich Patze – und ich bin der Bruder von Tanja. 2016 bei der AOR mit dem Rallye-Virus infiziert, habe ich nie versucht, dagegen anzukämpfen. Warum auch? Wär‘ eh sinnlos. Und da ich schon immer mal das Polarlicht sehen wollte, war die Entscheidung schnell gefallen: Niemand fährt hier ohne mich ans Nordkap!
Als einziger Nicht-Ingenieur im Team bin ich beim Schrauben eher der „Ich führe Befehle aus und erledige die einfachen Arbeiten“-Typ. Die meiste Zeit verbringe ich damit, das Werkzeug zu suchen, das ich vor 10 Sekunden noch selbst in der Hand hatte. Aber immerhin – zum Bremsen wechseln reichts. Zum Bierholen auch… 😉
Unterwegs übernehme ich naturgemäß trotzdem andere Aufgaben: Fotos schießen und Reisetagebuch schreiben zum Beispiel. Irgendwer muss unsere Tour schließlich für die Nachwelt dokumentieren – und Euch Daheimgebliebene ein wenig neidisch machen (oder schadenfroh, je nach Situation). Ihr werdet also weiter von mir lesen – und wenn ich Euch ein Geheimnis verraten darf: Ich kann den Start kaum abwarten 🙂

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.